Ferrari Portofino

Der Ferrari California fristete seit seiner Einführung 2008 ein Schattendasein im blitzlichtverwöhnten Automobiluniversum Ferrari.

Ursprünglich war es der Plan, mit diesem relativ günstigen Einsteigermodel potentielle Porsche Kunden für die italienische Traditionsmarke zu gewinnen. Doch dies gelang nie so richtig. Ferrari Fans fanden das Auto untermotorisiert und wenig spannend. Porsche & Co. Fahrer hatten bei der eigenen Marke mehr Spaß fürs Geld.

Nach fast 10 Jahren hat Ferrari Chef Sergio Marchionne, der ebenfalls kein Fan des California war, einen Nachfolger vorgestellt. Den Portofino. Dieser V8 Bolide mit 592 PS kommt als vollwertiges Ferrari-Mitglied daher und sorgt mit seinem Sprint von 0 auf 100 in 3,5 Sekunden dafür, dass er sich nicht mit den hinteren Plätzen im Ferrari Stall zufrieden geben muss.

Alle üblichen Gimmicks wie LED-Lichter und Co wurden selbstverständlich auch verbaut. Das Dach lässt sich wie auch beim California per Knopfdruck öffnen und schließen.

Offiziell vorgestellt wird der Portofino auf der IAA in Frankfurt im September.

Preis: Wir schätzen ab 150.000€

----------- English ---------

The Ferrari Portofino is the new V8 GT set to dominate its segment thanks to a perfect combination of sportiness, elegance and on board comfort.

Capable of unleashing a massive 600 cv and sprinting from 0 to 100 km/h in just 3.5 seconds, the Ferrari Portofino is the most powerful convertible to combine the advantages of a retractable hard top, a roomy boot and generous cockpit space plus two rear seats suitable for short trips.