RoadHouse - ein Mini-Haus auf vier Raedern

Der aktuelle Trend hin zu kleinen Miniaturhäusern besteht schon recht lange und ist dementsprechend nicht mehr als Eintagsfliege einzuordnen. Grund hierfür sind die vielen Vorteile solcher Mini-Häuser – die winzigen Häuser sind relativ einfach zu bauen und lassen sich meistens von A nach B bewegen – sind also nicht wie die klassischen Immobilien immobil, sondern mobil. Hinzu kommt die Tatsache, dass Menschen häufig in Single-Haushalten leben und der Gedanke an umweltfreundliches und effizientes Wohnen immer mehr zunimmt – auch den immer teurer werdenden Mieten geschuldet.

Das neue RoadHaus Wedge ist eine raffinierte Version eines sogenannten Mini-Hauses. Es steht auf Rädern, wodurch ein Umzug in eine andere Stadt kein Problem bzw. Hindernis darstellt. Zudem ist das Mini-Haus etwas höher als gewöhnliche Raumhöhen, da das RoadHouse ringsum erhöhte Fenster verbaut hat, wodurch das gesamte Mini-Haus sehr hell und freundlich wirkt. Im Inneren bietet es ein Wohnzimmer, das groß genug für eine Couch, einen Fernseher und einen Kamin ist. Die Küche lässt nichts zu wünschen übrig – sie besteht aus Schränken, Arbeitsplatte, Spüle, Herd und Kühlschrank.

Doch es geht noch weiter im kleinen Haus – es beinhaltet ein komplettes und sehr stilvolles Badezimmer und ein Schlafzimmer, das groß genug für ein olympisches Queensize-Bett ist.

Wäre das nicht schon genug, so überzeugt das Road Haus Wedge alle verbliebenen Skeptiker mit dessen Preis: unschlagbare $76.000 für ein stilvolles und hochwertiges Haus, das im Handumdrehen euer neues Zuhause sein wird.