Erste wasserstoffbetriebene Superyacht der Welt- Wert 591 Millionen Euro

Das Gerücht des Monats - Bill Gates bestellt eine wasserstoffbetriebene Superyacht im Wert von stolzen 500 Millionen britischen Pfund

Nach aktueller (10.Februar 2020) Aussage des Schiffbauers „Sinot Yacht Architecture & Design“ Aussage, gibt es keinerlei Geschäftsbeziehung noch einen Verkauf des Konzeptes an Bill Gates. Dennoch halten sich die Gerüchte hartnäckig, dass schon bald, nämlich in 2024 einer der reichsten Männer der Welt, der bekannte Microsoft-Chef auf dieser innovativen und ökologisch betriebenen 112-Meter-Yacht zu sehen sein wird.

Bill Gates soll also die erste wasserstoffbetriebene Luxusyacht der Welt im Wert von schätzungsweise 500 Millionen Pfund (ca. 591 Millionen Euro) inklusive Infinity-Pool, Hubschrauberlandeplatz, Wellness-Spa und Fitnessstudio bestellt haben.

Die Specs zur umweltfreundlichsten Yacht der Welt

Das 370 Fuß langes Luxusschiff, das ausschließlich mit flüssigem Wasserstoff angetrieben wird, wurde im vergangenen Jahr auf der Yachtmesse in Monaco von der niederländischen Yacht-Designfirma „Sinot“ vorgestellt.

Das Boot besitzt fünf Decks und bietet somit Platz für 14 Gäste und unglaubliche 31 Besatzungsmitglieder. Zwei vakuumversiegelte 28-Tonnen-Tanks, die auf -253°C gekühlt und mit flüssigem Wasserstoff gefüllt sind treiben diesen Koloss von High-End-Yacht an.

Dabei kann die erste grüne Super-Yacht der Welt Geschwindigkeiten von 17 Knoten (etwa 37km/h) bei einer Reichweite von 6.000 Kilometer (entspricht ca. der Strecke von London nach New York) erreichen.

Zur Person Bill Gates

Herr Gates, 64 Jahre alt, ist mit einem Vermögen in Höhe von 118 Milliarden Dollar (107 Milliarden Euro) der zweitreichste Mann der Welt und gilt als ein regelmäßiger Superyacht-Urlauber - bisher ohne eigenes Schiff. Normalerweise mietet er Yachten für seine Auf-See-Urlaube, aber das soll spätestens 2024 enden.

Einen Fabel für grüne, umweltfreundliche Energie und Fortbewegungsmittel hatte er schon immer. So ist er Investor bei Heliogen, einem kalifornischen Start-up-Unternehmen, das Sonnenlicht in eine Wärmequelle von über 1.000 Grad Celsius verwandeln will.

Wir werden spätestens in 4 Jahren sehen, ob sich diese Gerüchte rund um Bill Gates und Sinot Yacht Architecture & Design bestätigen werden oder nicht.#

Bilder: sinot.com