Smarte Kontaktlinse von Mojo Vision

„AR-Brillen“, „VR-Games“, „smart Glases“ – all das sind Begriffe, mit denen wir immer öfter in Kontakt kommen. Dabei handelt es sich bei allen drei Begrifflichkeiten um „erweiterte Realität”. Das heißt, wir befinden uns nicht in einer virtuellen Welt, sondern vielmehr im Hier und Jetzt mit virtueller Unterstützung. Oder eben einfacher gesagt – unser reelles Leben wird durch Technologie erweitert und soll dadurch einfacher werden. Bei den Brillen bzw. „Glases“, die in die Kategorie der Wearables einzuordnen sind, gibt es bereits einige Technologien. Von diesen erwarten viele Insider, dass die Mainstream-AR-Brillen innerhalb dieses Jahrs breitflächig an den Mann kommen.

Das Unternehmen „Mojo Vision“ will diese Technologie mit Brillen jedoch überspringen (was in Anbetracht des Designs sehr gut nachvollziehbar ist), indem Sie ein Verfahren entwickelt haben, indem ein 14.000 ppi Display in eine Kontaktlinse eingebettet wird. Die harte Linse, die als Prototyp bei der diesjährigen CES präsentiert wird, würde kontextabhängige Benachrichtigungen und Informationen anzeigen, ohne dass ein Blick auf ein Gerät notwendig wäre. Das von einem Team aus Optometristen, Medizinern und Technologen entwickelte smarte bzw. intelligente Kontaktlinse würde zunächst für Menschen mit Sehbehinderungen verfügbar sein, bevor es anschließend auch dem Ottonormal-Verbrauchern zum Kauf angeboten wird.

Also Augen auf, die Zukunft steht vor der Tür - auf nachfolgendem Link findet ihr interessante Videos dazu.